Fed-Cup-Finalturnier erst im April 2021

26. Juni 2020, 14:33

Fed-Cup-Finalturnier erst im April 2021

Securitas Swiss Fed Cup Team

Das Securitas Swiss Fed Cup Team wird erst nächstes Jahr zum Finalturnier antreten können.

Das im April wegen der Corona-Pandemie verschobene Fed-Cup-Finalturnier in Budapest findet in diesem Jahr nicht mehr statt. 

Der Internationale Tennisverband ITF hat heute bekannt gegeben, dass das Turnier erst vom 13. bis 18. April 2021 in Budapest ausgetragen wird. Die Schweiz, die sich dank dem Sieg im Februar zu Hause gegen Kanada für das erstmals in dieser Form ausgetragene Turnier qualifizierte, trifft in der Vorrunde auf Tschechien und Deutschland.
«Es ist natürlich schade, dass wir dieses Jahr kein Finalturnier werden spielen können. Wir verstehen aber die Entscheidung voll und ganz - Sicherheit geht vor. Und natürlich werden wir auch 2021 parat sein», sagte Heinz Günthard, Captain des Securitas Swiss Fed Cup Teams. 

Dieses Jahr auch kein Davis Cup mehr
Auch der Nationenwettbewerb der Herren, dar Davis Cup, findet dieses Jahr nicht mehr statt. Das Davis-Cup-Finalturnier vom November wird um ein Jahr verschoben. Auch die Gruppenspiele der Weltgruppe I und II vom September, wie beispielsweise die Begegnung Schweiz - Estland, werden ins nächste Jahr verschoben. Die Begegnungen sollen im März oder September 2021 ausgetragen werden.

Swiss Tennis Pro Cup
Die beiden Schweizer Tennis-Nationalmannschaften treten aber am 25./26. Juli 2020 in der Swiss Tennis Arena in Biel zum Swiss Tennis Pro Cup - dem nationalmannschaftsinternen Duell an. Dabei duellieren sich die besten Schweizer TennisspielerInnen in einem Mini-Davis- und Fed-Cup-Teamformat in Biel im Format Fast4. Die Sender der SRG (SRF, RTS, RSI) werden am Samstag, 25. Juli 2020, direkt aus der Swiss Tennis Arena in Biel übertragen.
Details zum Format: swisstennis.ch/pro-cup
 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8