Überraschungen in der Startrunde der NLA

28. July 2020, 22:48

Überraschungen in der Startrunde der NLA

Teamleaderin Stefanie Vögele gewann heute für die Grasshoppers sowohl im Einzel wie im Doppel (mit Ylena In-Albon)

Die erste Runde im Rado Interclub der NLA endete mit einigen Überraschungen. So unterlag Titelverteidiger Genève Eaux-Vives doch eher unerwartet dem jungen Team der Grasshoppers deutlich mit 3:6. Bei den Damen sorgte der TC Weihermatt Urdorf mit einem 3:3 gegen Titelverteidiger Chiasso mit Belinda Bencic für ein erstes Ausrufezeichen in der neuen Saison.

Bei den Herren war insbesondere das Duell zwischen den beiden Zürcher Clubs Seeblick und Sonnenberg mit Spannung erwartet worden. Seeblick, das im vergangenen Jahr den dritten Titelgewinn in Folge im Final vergab, empfing Aufsteiger Sonnenberg, das mit Teamleader Henri Laaksonen (N1.3/1, SUI), Sandro Ehrat (N1.4/2, SUI) und Antoine Bellier (N1.7, SUI) über drei Spieler des Securitas Swiss Davis Cup Teams verfügt. Doch alle drei unterlagen gegen schlechter klassierte Spieler – Alexander Ritschard (N1.4, SUI/USA) bezwang Laaksonen in drei Sätzen, Jakub Paul (N1.10, SUI) bezwang Ehrat mit 7:6, 7:5 und der 17-jährige Dominic Stricker, die Nummer 10 der Juniorenweltrangliste, revanchierte sich für die am Sonntag anlässlich des Securitas Pro Cups in Biel erlittene knappe Niederlage gegen Bellier und gewann trotz verlorenem Startsatz mit 6:7, 6:1, 10:7.

GC-Junioren souverän

Für Genève Eaux-Vives begann die Mission Titelverteidigung nicht nach Wunsch. Die Grasshoppers, die ausschliesslich auf junge Schweizer Spieler setzen, nahmen die Herausforderung mit Bravour an. Erstmals ist der erst 18-jährige Leandro Riedi, die Nummer 11 der Juniorenweltrangliste, Teamleader beim Rekordmeister – und er erfüllte in seiner erst zweiten NLA-Saison die Rolle des Leaders gegen Daniel Masur (N1.3/2, GER) voll und ganz. Er bezwang die Nummer 250 des ATP-Rankings mit 6:3, 6:2 und bezwang ihn und Partner Johan NIkles (N1.6, SUI) auch im Doppel zusammen mit Jérôme Kym (N2.26, SUI).

Exploit von M. Martinez

In Neuenburg setzte sich der CT Neuchâtel gegen Froburg Trimbach mit 6:3, durch. Mit dem Spanier Pablo Andujar (N1.2, ESP) haben die Solothurner den bestklassierten Spieler dieser Meisterschaft in ihren Reihen. Er gewann im Doppel zusammen mit Adam Moundir in zwei Sätzen gegen Bernabe Zapata Miralles/Mirko Martinez. Letzterer hatte sich im Einzel gegen den international für Marokko startenden Moundir, der im ATP-Ranking rund 500 Plätze vor dem Neuenburger Martinez klassiert ist, in drei knappen Sätzen durchgesetzt.

Unentschieden für Titelverteidigerinnen

Auch bei den Damen lief es für die Titelverteidigerinnen in der ersten Runde noch nicht optimal. Zwar führten die Tessinerinnen nach den Einzeln mit 3:1 – Belinda Bencic, Susan Bandecchi und Joanne Züger hatten ihre Einzel jeweils in zwei Sätzen gewonnen, einzig Conny Perrin unterlag Anna Bondar aus Ungarn knapp in drei Sätzen. Doch die Spielerinnen des TC Weihermatt Urdorf wurden vom zahlreich erschienenen Publikum bis zum Schluss angefeuert  - und sie schafften schliesslich mit zwei Siegen in den Champions-Tie-Breaks der beiden Doppelpartien noch den Ausgleich.

Kampfgeist Zofingens wurde schlecht belohnt

So klar wie es das Schlussresultat vermuten lässt, verlief die Begegnung zwischen Aufsteiger Zofingen und den Grasshoppers nicht, zumindest nicht in den Einzelpartien. Diese wurden erst im Champions-Tie-Break entschieden, alle vier zugunsten der Zürcherinnen, die in den Doppelpartien den 6:0-Sieg problemlos sicherstellen konnten.  

13-Jährige holt Ehrenpunkt

Eine klare Angelegenheit war die Begegnung zwischen dem TC Hörnli Kreuzlingen und Sursee, dem Team mit dem tiefsten Altersdurchschnitt in der NLA. Die Ostschweizerinnen führten nach den Einzelpartien mit 3:1. Den einzigen Sieg der Luzernerinnen holte die erst 13-jährige Tschechin Branda Fruhvirtova (N3.33, CZE) mit ihrem Sieg über die aktuelle Vizeschweizermeisterin U18, Sophie Lüscher (N3.30, SUI).

 

Nächste Begegnungen, Donnerstag, 30. Juli 2020, ab 12 Uhr

Herren:
Froburg Trimbach - TC Sonnenberg
Grasshopper ZH - CT Neuchâtel
Genève Eaux-Vives - TC Seeblick ZH

Damen: 
TC Sursee - Grasshopper ZH
TC Chiasso - TC Zofingen
TC Weihermatt Urdorf - TC Hörnli Kreuzlingen 

Livescore
Alle Informationen rund um die NLA des Rado Interclubs 2020
Kaderlisten NLA

 

Interclub. Resultate Herren. 1. Runde.

TC Seeblick. S. TC Sonnenberg 7:2.

Einzel: Alexander Ritschard (N1.4, SUI/USA) s. Henri Laaksonen (N1.3/1, SUI) 6:3, 3:6, 11:9. Marc-Andrea Hüsler (N1.5, SUI) s. Arthur Rinderknech (N1.3/2, FRA) 6:3, 6:3. Robin Roshardt (N1.9, SUI) s. Manuel Guinard (N1.4/1, FRA) 6:2, 6:2. Jakub Paul (N1.10, SUI) s. Sandro Ehrat (N1.4/2, SUI) 7:L6, 7:5. Dominic Stricker (N2.14, SUI) s. Antoine Bellier (N1.7, SUI) 6:7, 6:1, 10:7. Joël Kuster (N3.57, SUI) u. Gian-Luca Tanner (N3.45, SUI) 4:6, 2:6. Doppel: Ritschard/Stricker s. Rinderknech/Guinard 6:3, 6:2. Hüsler/Paul s. Laaksonen/Tanner 6:0, 6:2. Alexander Sadecky (N2.27, SUI)/Daniel Valent (N2.29, SUI) u. Ehrat / Bellier 2:6, 1:6.

Grasshopper ZH s. Genève Eaux-Vives 6:3.

Einzel: Leandro Riedi (N2.12, SUI) s. Daniel Masur (N1.3/2, GER) 6:3, 6:2. Raphael Baltensperger (N2.13, SUI) u. Johan Nikles (N1.6, SUI) 3:6, 3:6. Jeffrey von der Schulenburg (N2.15, SUI) u. Remy Bertola (N2.11, SUI) 6:1, 3:6, 8:10. Jérôme Kym (N2.26, SUI) s. Luca Stäheli (N2.17, SUI) 6:2, 6:3. Raphael Lustenberger (N2.28, SUI) s. Yannick Steinegger (N2.21, SUI) 6:3, 6:3. Henry von der Schulenburg (N3.35, SUI) s. Kilian Feldbausch (N4.118, SUI) 6:0, 6:2. Doppel: Riedi/Kym s. Masur/Nikles 5:7, 6:3, 10:8. Baltensperger/H. Von der Schulenburg u. Stäheli/Steinegger 4:6, 4:6. Gian Grünig (N3.32, SUI)/Ilias Zimmermann (N3.34, SUI) s. Bertola/ Loic Perret (N2.30, SUI) 1:6, 6:4, 10:8.

CT Neuchâtel s. TC Froburg Trimbach 6 : 3.

Einzel: Bernabe Zapata Miralles (N1.3, ESP) u. Pablo Andujar (N1.2, ESP) 2:6, 6:2, 6:10. Laurynas Grigelis (N1.6, LTU) s. Carlos Taberner (N1.3/5, ESP) 2:0 w.o. Mirko Martinez (N2.19, SUI) s. Adam Moundir (N1.7, SUI/MAR) 6:7(1), 6:4, 10:8. Nicolas Parizzia (N3.41, SUI) s. Jonas Schär (N2.18, SUI) 6:3, 5:7, 10:2. Louroi Martinez (N3.49, SUI) s. Mischa Lanz (N2.24, SUI) 7:6, 6:2. Sami Ben Abdennibi (N3.53, SUI) u. Cristian Villagran (N3.33, SUI) 2:6, 3:6.

Doppel: Zapata Miralles / M. Martinez u. Andujar / Moundir 2:6, 4:6. Grigelis/ Luca Margaroli (N3.37, SUI) s. Schär/Lanz 6:4, 6:3. Riccardo Maiga (N2.16, SUI) /Luca Castelnuovo (N2.25, SUI) s. Villagran / Nico Borter (N3.67, SUI) 6:4, 6:4.

Rangliste

1 Seeblick ZH 1 Spiel/7 Punkte (14-6 Sätze). 2 Grasshopper ZH 1/6 (13-8). 3. CT Neuchâtel 1/6 (13-8). 4 Froburg Trimbach 1/3 (8-13). 5 Genève Eaux-Vives 1/3 (8-13). 6 Sonnenberg ½ (6-14).

 

Interclub. Resultate Damen. 1. Runde.

TC Zofingen u. Grasshopper ZH 0 :6

Einzel : Carolina Werner (N2.11, GER) u. Stefanie Vögele (N1.4, SUI) 6:2, 2:6, 6:10. Valentina Ryser (N2.12, SUI) u. Simona Waltert (N1.5, SUI) 6:2, 2:6, 7:10. Svenja Ochsner (N2.21, SUI) u. Ylena In-Albon (N2.11, SUI) 0:6, 6:3, 9:11. Corina Mäder (N3.35, SUI) u. Céline Naef (N3.26, SUI) 6:4, 2:6, 7:10. Doppel: Ryser/ Dominique Meyer (R1, SUI) u. Vögele/In-Albon 2:6, 0:6. Ochsner/Mäder u. Karolina Kozakova (N3.28)/Amra Sadikovic (N3.42, SUI) 4:6, 0:6.

TC Weihermatt Urdorf - TC Chiasso 3 : 3

Einzel: Julia Grabher (N1.8, AUT) u. Belinda Bencic (N1.1, SUI) 3:6, 4:6. Anna Bondar (N1.9 HUN) s. Conny Perrin (N1.8, SUI) 6:7, 6:3, 10:8. Jenny Dürst (N2.19, SUI) u. Susan Bandecchi (N1.10, SUI) 2:6, 4:6. Chiara Grimm (N3.29, SUI)  u. Joanne Zueger (N2.14, SUI) 5:7, 3:6. Doppel: Grabher/Dürst s. Bencic/Züger 6:4, 1:6, 10:7. Bondar/Grimm s. Perrin/Bandecchi 7:6, 4:6, 10:3.

TC Hörnli Kreuzlingen s. TC Sursee 5:1.

Dalma Galfi (N1.6, HUN) s. Leonie Küng (N1.6, SUI) 6:2, 6:4. Nina Stadler (N2.13, SUI) s. Linda Fruhvirtova (N2.20, CZE) 6:4, 7:5. Nadine Keller (N3.25, SUI) s. Kristina Milenkovic (N3.32, SUI) 3:6, 6:0, 10:4. Sophie Lüscher (N3.30, SUI) u. Brenda Fruhvirtova (N3.33, CZE) 2:6, 4:6. Doppel: Galfi/Stadler s. Küng/L. Fruhvirtova 6:2, 7:5. Keller/Lüscher s. Anna Vrbenska (N3.35, CZE), Kiara Cvetkovic (N4.48, SUI) 3:6, 6:2, 11:9.

Rangliste: 1. Grasshopper ZH 1 Spiel/6 Punkte (12-4 Sätze). 2 Hörnli Kreuzlingen 1/5 (10-4). 3 Chiasso 173 (9-6). 4 Weihermatt 1/3 (6-9). 5 Sursee 1/1 (4-10). 6 Zofingen 1/0 (4-12).

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8