ITF U18 Kreuzlingen: Zwei Siege, zwei Finalniederlagen für die Schweiz

01. September 2019, 15:57

ITF U18 Kreuzlingen: Zwei Siege, zwei Finalniederlagen für die Schweiz

Melody Hefti wurde in Kreuzlingen ihrer Favoritenrolle gerecht. 

Die Schweizer Girls haben beim U18-Turnier in Kreuzlingen die Titel im Einzel und Doppel gewonnen. Ohne Siegertrophäe gingen hingegen die Jungs nach Hause.

Die 16-jährige Melody Hefti konnte beim J5-Turnier in Kreuzlingen ihren Heimvorteil nutzen – die an Nummer 1 gesetzte Ostschweizerin trainiert auch im Alltag in der NET Tennis Academy. Die Doppelspiegerin aus dem letzten Jahr (damals zusammen mit Sophie Lüscher) gab im ganzen Turnier keinen Satz ab. Im rein Schweizerischen Endspiel bezwang sie die zwei Jahre jüngere und an Numemr 4 gesetzte Landsfrau Karolina Kozakova mit 6:3, 7:6(4).

Den Titel im Doppel gewannen Julie Schalch und Paula Cembranos. Im Endspiel der Nummern 1 und 2 des Turniers bezwangen die Schweizerinnen die Topgesetzten Onia Seke/Persson mit 6:2, 7:6(5).

Ebenfalls im Doppelfinal standen Gabriel Breitenmoser und David Limacher, die es im Endspiel mit den an Nummer 2 gesetzten Holländern Van Donselaar/Weststrate zu tun erhielten. Die ungesetzten Breitenmoser und Limacher, die erstmals zusammen antraten, kämpften bis zum Schluss. Sie mussten sich schliesslich mit 4:6, 6:7(5) geschlagen geben.

Im Einzel war für die besten Schweizer Spieler bereits im Achtelfinal Schluss. Den Sieg machten der Deutsxche Facundo Yunis und der Österreicher Niklas Rohrer unter sich aus. Mit 6:2, 6:1 für den Deutschen war das Endspiel eine klare Angelegenheit.

Die Resultate im Überblick

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8