Kids Tennis Philosophie

Mit der Kids Tennis High School hat Swiss Tennis ein modernes Ausbildungsprogramm für Kinder von 5 bis 12 Jahren geschaffen. Mit Punkten statt Noten, Challenges statt Prüfungen und Teams statt Klassen macht das Tennisspielen richtig viel Spass. Mit dem Projekt Kids Tennis High School will der Verband mehr Kinder für den Wettkampf begeistern, mehr Spass am Tennissport vermitteln und die Ausbildung im Land der Davis Cup Sieger weiter professionalisieren. Und damit nicht weniger tun als die erfolgreiche Zukunft des Schweizer Tennissports sicherstellen.

Das Dach des Kids Tennis Programms bilden 80 Lernziele in den vier Ausbildungsbereichen «persönliche Entwicklung», «bewegen lernen», «Tennis spielen», und «Tennisspielen lernen». Daraus wurden 30 Lernbausteine (10 pro Stufe) abgeleitet, die den Fortschritt der Kids aufzeichnen und belegen. Die Lernbausteine umfassen die Kompetenzen, die ein Kind erwerben muss, um gut und erfolgreich Tennis zu spielen. Nur dann wird es auch Spass haben und dem Sport langfristig treu bleiben.

Kids Tennis basiert auf dem J+S Kindersport Programm und dem weltweiten Lernsystem «Tennis 10s». Die Initiative des internationalen Tennisverbandes ITF sieht vor, dass Kinder bis zum Alter von 10 Jahren altersgerecht auf kleineren Plätzen und mit weicheren Bällen Tennisspielen lernen. Dies fördert nachweislich den Lernerfolg und bereitet deutlich mehr Freude. Die Ausbildung geschieht in den drei Stufen rot, orange und grün, wobei Platzgrösse und Ballhärte jeweils zunehmen. So werden die Kids schrittweise an die Bedingungen bei den Jugendlichen und Erwachsenen herangeführt. Auf jeder Stufe finden altersgerechte Turniere statt, bei denen sich die Kinder messen können und Spass haben. 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8